Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse
Lara Hies Pre degree Klasse Hesse

Lorem Ipsum von Lara Hies ©2011

Köpfe und Gesichter erkennt man schnell als Solche in ihrer Gegenständlichkeit und durch ihren Ausdruck. Im Kontrast dazu steht die völlig abstrakte Schrift. Zeichen bedeuten an sich nichts, Schrift bekommt erst durch gelernte Interpretation oder Einheitlichkeit eine Bedeutung und wird so zu einer Form der Kommunikation. Schrift gleicht einem Code, den wir lernen zu decodieren. Ausdrücke können wir allein durch Wahrnehmung erfassen. Der Text ist nicht nach der Leserlichkeit behandelt, sondern nach Form, Grauwert und Komposition. 

Bei der Typografie ging es also nicht um den Inhaltoder etwa eine essentielle Bedeutung, sondern umihre Raumdefinition. Die Schrift dient hier dazu, dieStruktur des Bildes zu erweitern, bzw. zu beeinflussen.Die Schrift wird zu einem Ornament und variiert imWechsel zwischen möglicher Bedeutung undMusterung. Bild und Schrift werden zu einemGesamtbild, welches mit der Erwartungshaltung desBetrachters spielt, der sich immer versucht an einenInformationsträger festzuhalten.