Socially engaged art practice, Homeless Workshop by Naomi Kasumi, Hesse International Class

December
»Socially Engaged Art Practice«

Homeless Workshop by Naomi Kasumi for an exhibition in cooperation with Caritas Frankfurt, 4th to 8th of December 2017, Hesse International Class, Participants from NNU/Nanjing, CAFA/Beijing, Tongji/Shanghai and HfG Offenbach 

 

Naomi Kasumi, Japanese Installation Artist, settled in USA. Professor of Digital Design as well as Professor of the Asian Studies Program and Director of the Siena Program in Italy all related to the Seattle University. All her art projects have a strong social relevance. Naomi Kasumi has exhibited in Vancouver, Brisbane, New Delhi, Budapest, Tokyo, Yokohama, Osaka, Kyoto, Nagano and Fukushima. Naomi’s research and creative work have been focused on a series of memorial rituals, and Tohoku Tsunami disaster relief projects, in a large-scale installation art form. She also works on variety of media such as: book art, video, printmaking, and graphic design. Naomi has held numerous international solo and group exhibitions at galleries, as well as public and educational institutions.  

The New Blue by Hesse Class

October
The New Blue

Eröffnung der Ausstellung »The new Blue: Porcelain instead of Paper« im Schloss Fasanerie in Fulda/Eichenzell. 

 

Jingdezhen ist mit einer Million Einwohner_innen für chinesische Verhältnisse eine Kleinstadt. Trotzdem ist diese Stadt bis heute das Mekka der Porzellankunst mit weltweiter Anziehungs- und Ausstrahlungskraft. Seit 2000 Jahren werden dort hochwertiges Porzellangeschirr und -objekte entworfen, bemalt und gebrannt. Im März 2017 haben acht Studierende der HfG unter der Leitung von Zack Chen und Klaus Hesse, Professor Konzeptionelle Gestaltung der HfG, an einem neuntägigen Arbeitsaufenthalt teilgenommen. Die Studierenden der HfG haben im Studio von Zack Chen (Lehrer am Jingdezhen Ceramic Institute) mehr als 200 Porzellanobjekte im typischen Blau der traditionellen chinesischen Porzellankunst angefertigt. Die Ergebnisse unterscheiden sich allerdings sehr stark von den uns bekannten asiatischen Dekoren oder Illustrationen. Die HfG-Studierenden benutzten die blanken Teller, Schüsseln, Vasen und Becher wie Papier oder einen Skizzenblock. Sie zeichneten Geschichten mit ironischer Distanz oder setzten ihre teilweise anrührenden Illustrationen in Beziehung zur Form der Objekte. Unter dem Titel »The New Blue – Porcelain instead of Paper« wurden am Ende dieser intensiven Arbeitswoche die Ergebnisse in der Ausstellungshalle des renommierten »Jingdezhen Ceramic Institute« unter großem Anklang der Öffentlichkeit vorgestellt.  

 

Mit Arbeiten von Felicitas Arndt, Zack Chen, Echo Fu, Klaus Hesse, Katharina Holl, Yi Jiang, Victor König, Polina Livshits, Anastasia Loladze, Valentin Oellers, Timon Osche und Felix Werner. Ausstellungsdesign: Polina Livshits, Anastasia Loladze 

The New Blue by Hesse Class

July
17th exhibition of Hesse Class

30th of June to 2nd of July at HfG Offenbach with »Kant on the beach« and »Limited« among others. 

 

Participants: Beatrice Bianchini, Nikolas Brückmann, Chunhua Chen, Xinyue Deng, Marie Doehn, Xiaodan Du, Katharina Ermisch, Anna Evers, Laura Jil Fugger, Fabian Goth, Barbara Gräwe, Wenyuan Gu, Liyan Han, Jonas Horbach, Rongxing He, Carla Imkeller, Victor König, Felix Kosok, Nicole Landwehrs, Moritz Lapke, Laura Lauschke, Shahd el Lawindy, Polly Livshits, Anastasia Loladze, Mary Manolo, Fabia Matveev, Yuriy Matveev, Anna Maxeiner, Timon Osche, Öyku Özver, Charlotte Rahn, Claudio Roig, Aurelija Slapšytė, Sarah Stendel, Xing Tingwei, Veerle Vervliet, Isabelle Walther, Felix Werner, Astrid Wolter, Yang Xiang 

The New Blue by Hesse Class

Teilnehmende der HfG: Xinyue Denk, Katharina Ermisch, Anna Evers, Fabian Goth, Barbara Gräwe, Wenyuan Gu, Klaus Hesse, Victor Koenig, Felix Kosok, Öykü Özver, Timon Osche, Aurelija Slapsyte, Veerle Vervliet, Felix Werner und Tingwei Xing

June
»Kant on the Beach«

»Es gibt zwei Welten: die Welt, wie sie uns erscheint, und die Welt der Dinge an sich.« Studierende der HfG Offenbach und der Vilnius Academy of Art setzten sich gemeinsam mit den philosophischen Überlegungen von Immanuel Kant (1724-1804) auseinander. Es geht bei diesem Kurs darum visuelle und verbale Anknüpfungen sowie aktuelle Bezüge zu den erkenntnistheoretischen Ansätzen in Form von Plakaten zu entwickeln. Vom 29. Mai bis zum 5. Juni fand eine gemeinsame Arbeitswoche in Vilnius und in den Studios der Akademie in Nida statt. Die Gästehäuser und Ateliers der Vilnius Academy befinden sich auf der Kurischen Nehrung in unmittelbarer Nähe zur russischen Grenze. Königsberg (Kalinigrad), der Lebensmittelpunkt von Immanuel Kant, ist nur 80 km entfernt. Zum Ende der Arbeitswoche wurden die Ergebnisse am Strand der Ostsee und in den Wäldern der Kurische Nehrung öffentlich präsentiert. Betreut wurde der Workshop und Kurs von Prof. Audrius Klimas, Felix Kosok und Prof. Klaus Hesse. 

The New Blue by Hesse Class

Teilnehmender der HfG: Felicithas Arndt, Klaus Hesse, Katharina Holl, Victor Koenig, Polly Livshits, Anastasija Loladze, Valentin Oellers, Timon Osche and Felix Werner.

March
Exhibition »The New Blue« in Jingdezhen/China

Jingdezhen ist mit einer Million Einwohner für chinesische Verhältnisse eine Kleinstadt. Trotzdem ist diese Stadt bis heute das Mekka der Porzellankunst mit weltweiter Anziehungs- und Ausstrahlungskraft. Seit 2000 Jahren wird dort hochwertiges Porzellangeschirr und -objekte entworfen, bemalt und gebrannt. Im März 2017 haben acht Studierende der HfG unter der Leitung von Zack Chen und Prof. Klaus Hesse an einem neuntägigen Arbeitsaufenthalt teilgenommen. Die Studierenden der HfG haben im Studio von Zack Chen (Lehrer am Jingdezhen Ceramic Institute) mehr als 200 Porzellanobjekte im typischen Blau der traditionellen chinesischen Porzellankunst angefertigt. Die Ergebnisse unterscheiden sich allerdings sehr stark von den uns bekannten asiatischen Dekoren oder Illustrationen. Die HfG-Studierenden benutzten die blanken Teller, Schüsseln, Vasen und Becher wie Papier oder einen Skizzenblock. Sie zeichneten Geschichten mit ironischer Distanz oder setzten ihre teilweise anrührenden Illustrationen in Beziehung zur Form der Objekte. Unter dem Titel »The New Blue – Porcelain instead of Paper« wurden am Ende dieser intensiven Arbeitswoche die Ergebnisse in der Ausstellungshalle des renommierten »Jingdezhen Ceramic Institute« unter großem Anklang der Öffentlichkeit vorgestellt. 

INK Institute for New Communication Prof. Klaus Hesse

February
»Institute for New Communication« at the HfG Offenbach is online

The »Institute for New Communication (INK)« is an interdisciplinary think tank and visionary design-lab at the Offenbach University of Art and Design. The focus is to provide assistance to organisations in solving communication challenges. Together with a network of scientists from a variety of disciplines, exceptional craftsmen, daring artists and entrepreneurs we redefine communication approaches and enable transformative design interventions. References: Deutsche Bahn AG / Frankfurt Book Fair / Goethe Universität Frankfurt / Hessen Film and Media Academy / Hessen State Ministry for Higher Education, Research and the Arts / Lufthansa Cargo / Procter & Gamble Germany / Schirn Art Exhibition Hall Frankfurt / Senckenberg Naturmuseum Frankfurt / Siemens AG / Visa Card Europe / ZDF 

 

www.neuekommunikation.org 

Awards 2017 Prof. Klaus Hesse

February
Nice beginning in 2017. Some international awards for students of HfG

The »On Stage Book« designed by Nikolas Brückmann and Yuriy Matveev has won a Red Dot. »sushi15« designed by Felix Kosok, Katrin Rekowski and Yuan Wang has won a IF Award. Besides has won the final diploma work of Felix Kosok an award of the Art Directors Club of Germany. Sophia Hirth has won a Gold Award for »Luminale corporate Design« at the 17th Platinum Award. Ping Zeng has won an award at the 17th Platinum for the poster design »Greater than the sea«. Congratulation!